Seide erkennen: Dein Guide um echt von gefälscht zu trennen

Stoffe aus echter Seide zeichnen sich durch eine edle Optik und viele positive Stoffeigenschaften aus. So hält dich Seide im Winter warm und im Sommer kühlt sie dich. Außerdem liegt echte Seide sehr angenehm auf der Haut und fühlt sich besonders weich an.

 

Damit du beim Kauf von Seidenprodukten echte Seide erkennen kannst und so all die Vorteile des Stoffs genießen kannst, zeige ich dir in diesem Artikel Methoden, wie du Seide erkennst.

Unterschiedliche Rohseide im thailändischen Seidendorf
Unterschiedliche Rohseide im thailändischen Seidendorf

Seide erkennen mit der Brennprobe

Die Brennprobe ist eine einfache und meist akurate Methode, um einen Stoff zu bestimmen. Löse für die Brennprobe einen Faden aus dem Stoff heraus, sodass du diesen anbrennen kannst ohne den Artikel als Ganzes zu beschädigen.

 

Den herausgelösten Faden brennst du nun an und beobachtest die Merkmale, die dir beim Verbrennen auffallen:

Dies sind Art und Farbe der Flamme, der Brandgeruch, die Brennbarkeit des Fadens und der Brennrückstand. Eine Übersicht aller Stoffe und deren Merkmale bei der Brennprobe findest du hier.

 

Da Seide eine Naturfaser, wie Wolle, ist, ähneln sich beide Stoff beim Ergebnis der Brennprobe. Handelt es sich bei deinem Faden um echte Seide, so wirst du eine gelblich, weiße Flamme, die rasch verbrennt, erkennen. Der Geruch der Flamme erinnert an verbranntes Haar und du erhälst einen leicht zerreibaren, bröckeligen Ascherückstand. Seide ist eher schwer brennbar und brennt nach der Entflammung nur langsam weiter.

 

Das Problem der Brennprobe liegt darin, dass du so nur 100% Seide erkennen kannst. Sobald kleine Beimischungen in dem Seidenstoff enthalten sind, können die Merkmale der Brennprobe abweichen. Für eine erste Einschätzung, ob dein Stoff wirklich Seide ist, lohnt sich die Methode jedoch allemal.


Seide erkennen anhand der Reibeprobe

Die Reibeprobe bietet dir eine einfache Möglichkeit mit der du Seide erkennen kannst. Allerdings ist die Methode nur bei einigen Seidengeweben effektiv. Bei ausgewählten Seidenarten und Geweben wirst du ein Quietschen vernehmen, wenn du die Seide zwischen deinen Fingern reibst. Dieses Quietschen ist auch als "Seidenschrei bekannt".

 

Zwar kannst du mit der Reibeprobe nur bestimmte Arten von Seide erkennen, jedoch hast du so eine weitere Möglichkeit, um Stoffe auszuschließen und einen Eindruck von dem Stoff zu bekommen.

Die beste Methode um echte Seide zu erkennen

Die bereits besprochenen Methoden und Proben helfen dir meistens echte Seide von gefälschten Produkten zu unterscheiden. Damit du weiter auf Nummer sicher gehen kannst und den Stoff zu gut wie möglich bestimmen kannst, gibt es noch einige weitere Möglichkeiten.

 

Wissen ist Macht! Das trifft auch beim Thema Seide erkennen zu. Desto mehr du über Seide und die unterschiedlichen Arten und Gewebe weißt, desto eher erkennst du echte Seide. Einen verständlichen Leitfaden zum Thema Seidengewebe findest du hier. Die unterschiedlichen Arten von Seide, deren Merkmale und Ursprünge kannst du hier entdecken.

 

Neben dem Wissen über Seide und den vorgestellten Proben kannst du auch einfach die Markierung bzw. Kennzeichnung der Artikel nutzen, um Seide zu erkennen. In EU-Ländern gilt Kennzeichnungspflicht. Deswegen wirst du hier Stoffe aus Seide mit den entsprechenden Kennzeichnungen, wie 100% Seide, echter Seide oder ähnlichem finden. Kennzeichnungen, die auf die Webart hinweisen, wie etwa 100% Georgette, 100% Satin usw., sind irreführend und weisen auf Produkte hin, die nicht aus echter Seide sind.

 

Zu guter Letzt ist wie bei allen Angeboten und Produkten der Anbieter entscheidend. Hast du das Gefühl, dass der Anbieter nicht vertrauenswürdig ist oder dich über den Tisch ziehen will? Gibt es viele positive oder negative Kundenbewertungen, die einen seriösen bzw. unseriösen Anbieter identifizieren? Sind AGB, Widerrufsrecht und Bezahlmethoden professionell oder gibt es hier Warnhinweise?

 

Wenn du diese Punkte im Hinterkopf behältst und mit den Proben ein Gespür für den Stoff bekommst, hast du beste Grundlagen, um echte Seide zu erkennen. Generell gilt: Ist der Anbieter seriös, der Stoff fühlt und riecht wie Seide und die Brennprobe weist auf Seide hin, dann handelt es sich um echte Seide.


Welche Erfahrungen hast du mit Seide gemacht? Wie kannst du Seide erkennen? Lass es uns in den Kommentaren wissen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0