Thailand auf unbekannten Wegen

Schwimmende Märkte Thailands: Damnoen Saduak Fokusbericht

Schwimmende Märkte sind in Thailand mit seinen unzähligen kleinen Flüssen und Kanälen ein fester Bestandteil der Marktkultur. Zu Zeiten als es in Thailand noch keine festen Straßen und Autos gab, waren die schwimmenden Märkte Thailands und fliegende Händler in kleinen Booten eine äußerst beliebte Handelsform. Dies wird nicht nur in Museen dokumentiert, sondern findet auch Ausdruck in vielen klassischen thailändischen Seifenopern (Lakorns). Mehr zur Geschichte der schwimmende Märkte findest du hier.

mehr lesen 0 Kommentare

Geheimtipp: Drachen Tempel in Bangkok

Erkunde Thailand abseits der Touristenpfade und du wirst immer wieder auf außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten stoßen. So kannst du Momente erleben in denen du nicht glauben kannst, was du gerade entdeckt hast. Dabei wirst du häufig einer der einzigen Ausländer sein, die solch eine Attraktion jemals besucht haben.

 

Eine dieser Geheimtipps ist der Wat Sam Phran. Du findest diesen Tempel im Westen Bangkoks in Nakhon Pathom. Der Tempel bietet nicht unweit von den weltbekannten schwimmenden Märkten Damnoen Saduak und Amphawa eine Fülle von Attraktionen.

 

Du kannst hier durch einen 300 Meter langen Drachen einen Turm besteigen, dich von einer Riesenschildkröte verschlucken lassen oder die Aussicht auf den Westen Bangkoks genießen.

 

Was du alles über den Geheimtipp Drachen Tempel in Bangkok wissen musst, erfährst du im Artikel.

mehr lesen 0 Kommentare

Suan Sam Phran und Phra Pathom Chedi : Ein Vergleich

Thailand ist mit mehr als 25 Millionen Touristen pro Jahr eines der meistbesuchten Länder der Welt. Der Tourismus ist mit 20,6% Anteil am Bruttoinlandsprodukt der wichtigste Wirtschaftszweig des Landes (zum Vergleich in Deutschland hat der Tourismus einen Anteil von ca. 10% des Bruttoinlandsprodukts).

 

Diese Daten machen klar, dass Thailand stark vom Tourismus abhängig ist. Das ist mit ein Grund, weshalb thailändische Unternehmer und Geschäftsleute versuchen, so viel wie möglich aus dem Geschäftszweig Tourismus rauszuholen. Dieser Drang nach Geld ist leider bei manchen Touristenattraktionen zu spüren.

 

Glücklicherweise ist die Vielfalt und Verbreitung von Sehenswürdigkeiten in Thailand enorm. Dabei fällt dir bei den meisten Sehenswürdigkeiten in Thailand schnell auf für wen die Sehenswürdigkeit zugeschnitten ist. Nicht alle Attraktionen des Landes sind für ausländische Touristen ausgelegt und werden entsprechend nur von Thais besucht.

Eine der vielen großen, ruhenden Buddhastatuen in Thailand
Eine der vielen großen, ruhenden Buddhastatuen in Thailand
mehr lesen 0 Kommentare

Chanthaburi: Der Geheimtipp an der Ostküste Thailands

Chanthaburi gilt bei vielen Thailand-Kenner als absoluter Geheimtipp. Sattgrüne Landschaft kennzeichnet diese Provinz an der Ostküste Thailands. Die dichte Bewaldung sorgt für kühle und frische Luft. Ein Highlight Chanthaburis ist die abwechslungsreiche Landschaft. Berge, Flüsse, Wasserfälle und starke Bewaldung weichen an der Küstenlinie dem Meer, Sandstränden und Mangroven.

 

Wie in abgelegenen und ruhigen Teilen Thailands typisch triffst du hier vor allem freundliche und relaxte Menschen. Westliche Ausländer werden in Chanthaburi teilweise noch mit großen Augen bestaunt und nach Fotos gefragt. An einigen wenigen Orten der Provinz haben sich ausgewanderte Rentner aus dem Westen angesiedelt, doch Touristen sind in Chanthaburi noch rar.

 

Die Google Maps Location aller Sehenswürdigkeiten findest du unter diesem Link:

https://www.google.co.th/maps/placelists/list/13d2inmwsXgKpj51TgRNTF0lh3yA

 

Einen Überblick der schönsten Reiseziele Chanthaburis und ob diese Provinz wirklich ein Geheimtipp ist, zeige ich dir in dem folgenden Artikel:

mehr lesen 1 Kommentare

Die Schätze Sattahip´s

In unserer Reihe von Highlights für Sehenswürdigkeiten in weniger bekannten Regionen Thailands möchten wir euch heute Sattahip vorstellen. In direkter Nachbarschaft Pattaya´s gelegen hat die Gegend nur wenig mit dem relativ hektischem Touristenzentrum gemeinsam.

 

Die Zahlen an Touristen halten sich hier in Grenzen. Ähnlich wie in Pattaya kannst du  in  Sattahip jedoch viele gute Hotels zu günstigen Preisen finden.

 

 

Landschaftlich ist Sattahip dem angrenzend Rayong mit seinen vielen schönen Stränden, der langen Küstenlinie und der grünen Natur ähnlich.  Sattahip kann desweiteren auch mit  einigen schönen Felsformationen und  sehr gut gepflegten Seen aufwarten.

 

In diesem Artikel zeigen wir dir die drei schönsten Ziele in dieser kleinen aber schönen Provinz.

mehr lesen 0 Kommentare

Rayong: Strände, Meer und sattes Grün

Die Provinz Rayong weiß mit günstiger Lage, schöner Landschaft, einer langen Küstenlinie inklusive Stränden und noch relativ gezügeltem Tourismus zu überzeugen.

 

Von Pattaya 30 Minuten und Bangkok 2 Stunden Autofahrt entfernt wirst du von Rayong aus schnell zu den beliebten Inseln Koh Chang und Koh Samet gelangen.

Doch Rayong selbst hat schon so viel zu bieten, dass du versuchst sein wirst deinen ganzen Urlaub in dieser Provinz zu verbringen.

 

Eine Übersicht der schönsten Sehenswürdigkeiten und Urlaubsziele findest du im folgenden Artikel.

mehr lesen 0 Kommentare

Kulinarische Vielfalt in Thailand: Reise-Food Blogparade

Florian vom Flocblog lädt zur Blogparade. Das Thema ist: „Dein Essen ist nicht mein Essen!".

Dem interessanten und perspektivreichen Beitrag von Flo zum Thema Essen und seinen 10+1 Geboten als Eröffnungsbeitrag kann ich so fast ausnahmslos zustimmen. Eine Reise in fremde Kulturen und Länder sollte möglichst umfassend mit dem Genuss der Küche des Landes verbunden werden.

Dabei kann ich nur dem 11. Gebot von Flo nicht vollends zustimmen. Für mich gibt es keine Ausrede bei einem Besuch in fremden Ländern zu Fast Food Ketten zu greifen, vor allem wenn die Zeit in diesem Land auf wenige Wochen oder Tage beschränkt ist.

mehr lesen 2 Kommentare

3 außergewöhnliche Tempel in Bangkok und Umgebung

Reich verzierte buddhistische Tempel sind wohl eines der markantesten Aushängeschilder Thailands. Auf Briefmarken, Blogs, Reiseberichten und Werbeanzeigen sind die Tempel Thailands ein häufiges Motiv.

 

Dabei wird sich aber allzu oft auf die berühmtesten Tempel, wie den Wat Po, Wat Arun oder Wat Phra Kaew beschränkt, die jedoch leider auch ziemlich überrannt mit Touristen sind. Deswegen kommen bei einem Besuch dieser Tempel Gefühle, die man mit Buddhismus verbindet, wie Ruhe, Einsamkeit und Spiritualität häufig zu kurz.

 

Aus diesen Gründen stelle ich in diesem Artikel 3 wirklich außergewöhnliche Tempel in und um Bangkok vor. Diese sind bisher noch gar nicht oder sehr eingeschränkt bei Touristen bekannt. Entsprechend originell ist die Atmosphäre.

Für weitere Infos zu Attraktionen in Bangkok schau dich hier um.

Dem niedrigen Bekanntheitsgrad zum Trotz warten die 3 vorgestellten Tempel mit herausragenden Fotomotiven und einzigartigen Merkmalen auf.

mehr lesen 0 Kommentare

Khon Kaen Reisetipps

Khon Kaen ist den meisten Thailand Reisenden eher weniger ein Begriff. Dies liegt an dem abgelegenen Standort im Nordosten Thailands und wahrscheinlich daran, dass Khon Kaen keinen Strand hat.

Allerdings hat diese grosse Provinz einige sehenswerte Attraktionen, die noch wenig besucht und bei Touristen weitgehend unbekannt sind.

 

Hier kannst du neben Nationalparks, archäologischen Fundstätten und Khmer-Ruinen, auch in der Provinz-Hauptstadt Khon Kaen einiges entdecken.

 

Die vielen Attraktionen dieser Provinz bieten Reisenden nicht nur einiges an architektonischen und natürlichen, sondern auch kulturellen Highlights.

 

Wie du die Sehenswürdigkeiten am Besten erreichst, was die beste Reisezeit ist und worauf du noch achten solltest, erfährst du im ausführlichen Artikel.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Buriram Reisetipps

Buriram, einst eine überaus beschauliche Provinz, zieht nun immer mehr Touristen aus dem In- und Ausland an. Dies verdankt Buriram nicht nur seinen bedeutenden Khmer Ruinen, sondern auch den immer berühmter werdenden Sportstätten nahe der Stadt Buriram.

 

Buriram ist in ganz Thailand für seine Weltklasse Muay Thai Boxer bekannt. Die Kämpfe finden meist zu besonderen Feierlichkeiten und Festtagen statt. Du kannst hier echte Spektakel - umsonst oder für 100-200 Baht Eintritt - erleben.

 

In den letzten Jahren erlangt der Fussball Club Buriram United immer mehr Bekanntheit. Neben vielen nationalen Meistertiteln ist dieser Verein auch international erfolgreich. Das Fussballstadion ist auch für Fussballverächter einen Besuch wert. Tolle Atmosphäre und billige Tickets garantiert.

 

Dazu kommen immer weitere sportliche Attraktionen, wie etwa der Buriram Racing Circuit, welcher nach ehrgeizigen Plänen auch bald Formel 1 Rennen abhalten soll.

 

Welche sportlichen Ereignisse, Khmer Ruinen und weitere Sehenswürdigkeiten du in Buriram nicht verpassen solltest, erfährst du in unserem Artikel.

 

mehr lesen 5 Kommentare

Kulinarisch um die Welt: Phad Gung Nomai Farang

Heute möchte ich euch auf einen kulinarischen Ausflug mitnehmen. Das Gericht aus Thailand: Phad Gung Nomai Farang passt ebenso gut nach Deutschland in die Spargelsaison. Hauptzutaten sind grüner Spargel und Shrimps.

 

mehr lesen 1 Kommentare

30 Fehler, die du in Thailand nicht begehen solltest

Neben unseren Empfehlungen für Reiseziele in Thailand möchte ich heute auch auf die unangenehmeren Seiten eines Thailand-Urlaubes zu sprechen kommen.

Dieser Artikel soll dir aufzeigen, welche Fehler du in Thailand nicht machen solltest. Wenn du dich an meinen Tipps orientierst, kann deinem Spaß im Urlaub nicht mehr viel im Wege stehen.

Einige der Tipps beziehen sich auf die speziellen Umstände in Thailand, andere sind bei gesundem Menschenverstand nur logisch.

mehr lesen 12 Kommentare

Ubon Ratchathani Reisetipps

Ubon liegt im Länderdreieck von Thailand, Laos und Kambodscha, bekannt auch als das smaragdfarbene Dreieck. Namensgebend dafür ist der immergrüne Regenwald den du hier vorfindest.

 

Die Provinz ist mit 1,8 Millionen Einwohner die drittgrößte Provinz Thailands.

 

Die Provinz Ubon hat einiges an beeindruckender Natur zu bieten. In der Grenzregion zu Laos kannst du Wasserfälle, schöne Aussichten über Täler und Berge, sowie den Grand Canyon Thailands und einen zweifarbigen Fluss finden. Mehr zu den Natur-Highlights Ubons findest du am Ende des Artikels.

 

Auch die Stadt Ubon hat viel zu bieten. Dabei finden noch kaum Touristen den Weg in diese abgelegene Gegend Thailands.

In Ubon Stadt kannst du neben einigen wichtigen Tempeln, auch mehrere Museen und Denkmäler besuchen.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Korat Reisetipps

Korat oder auch Nakhon Ratchasima, so der offiziele Name dieser Provinz im Nordosten Thailands, ist flächenmäßig und von der Einwohnerzahl her einer der größten Provinzen im Lande.

 

Die Provinz Korat an der Grenze des Isarn bietet mit seiner reichen Kultur und vielfältigen Natur einige der schönsten Sehenswürdigkeiten in Thailand. Dabei finden noch relativ wenige Touristen den Weg hierher.

 

Die Natur mit wunderschönen Wasserfällen und atemberaubenden Aussichten lässt sich vor allem im Khao Yai Nationalpark erleben.

 

Kulturell kannst du in Korat neben einigen eindrucksvollen Tempeln auch Khmer Ruinen entdecken, welche zu den bedeutensten in Thailand gehören.

 

Wie du diese Sehenswürdigkeiten am besten erreichst, was du dabei beachten solltest und auf was du dich freuen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

mehr lesen 0 Kommentare

Kultur in Bangkok: 7 Geheimtipps für Museen in Bangkok

Bangkok, eine Stadt die vor allem wegen ihrer vielen Shopping Malls, dem aufregendem Nachtleben und unzähligen Tempeln bekannt ist. Allerdings hat Bangkok kulturell noch viel mehr zu bieten. Eine stetig wachsende Anzahl an Museen führt den Besucher ein in die kulturelle und gesellschaftliche Vielfalt der Millionen Metropole in Thailand.

 

Damit du eine Übersicht bekommst welche Museen Entspannung, gute Erreichbarkeit, ein gutes Preis - Leistungsverhältnis und das richtige Thema für dich bereit halten, will ich dir meine 7 Geheimtipps für Museen in Bangkok vorstellen.

mehr lesen 2 Kommentare

Die großen 3 - Königspalast (Wat Phra Kaew), Wat Po und Wat Arun

Eine der Pulsadern des thailändischen Tourismus befindet sich in der Altstadt Bangkoks im Rattanakosin Viertel.

Hier liegen drei äußerst bedeutende Tempel in nähester Umgebung nebeneinader:

 

Wat Phra Kaew mit dem Königspalast ist wohl DIE meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Thailand. Kurz dahinter befindet sich die Tempelanlage des Wat Po mit einem riesigen liegenden Buddha. Auf der gegenüberliegenden Flußseite des Chao Phraya thront der Tempel der Morgenröte: Wat Arun.

 

Alle drei Attraktionen sind einzigartig, schön und von großer Bedeutung für den thailändischen Buddhismus.

 

Diese drei Tempel werden oft als Must-See Sehenswürdigkeiten in Thailand angepriesen. Entsprechend viele Touristen finden sich dort tagtäglich ein.

 

Allerdings gibt es doch wichtige Unterschiede beim Eintrittspreis, der Touristenfülle und somit auch der Einschätzung, ob sich ein Besuch des Tempels wirklich lohnt.

mehr lesen 0 Kommentare

Das Museum Siam National Discovery

Im Museum Siam National Discovery wird die Frage gestellt: Was bedeutet es Thai zu sein?

Dazu werden mehrere Antwortmöglichkeiten aufgezeigt.

In den verschiedenen Ausstellungen des Museums werden einige interessante Aspekte der thailändischen Gesellschaft und Identifikationsmuster erläutert.

 

Das Museum liegt in direkter Nachbarschaft des Wat Po, jedoch verirren sich kaum Besucher in die Ausstellungen des Museums.

 

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 10-18Uhr / Montag, Feiertags geschlossen

Eintrittspreise: 200 Baht / Freier Eintrittt ab 16 Uhr

mehr lesen 0 Kommentare

Das Museum Mr. Kukrit House- Einsichten in die thailändische Oberschicht

Die Residenz des Mr. Kukrit gibt einen unverfälschten Einblick in das Leben und die Wohnverhältnisse einer äußerst bekannten thailändischen Persönlichkeit des 20.Jahrhunderts.

 

Die ruhige Anlage naher der BTS Station Chong Nonsi lässt erkennen, wie die thailändische Oberschicht Mitte des 20. Jahrhunderts gewohnt und gelebt hat.

 

Eintrittspreis: 50 Baht

Öffnungszeiten: täglich 10-16 Uhr

 

Die gesamte Wohnanlage ist begehbar und bietet neben traditioneller Architektur, idyllischen Gartenanlage und thailändischer Kunst, auch genügend schattige Sitzplätze.

mehr lesen 0 Kommentare

Das Museum Kamthieng Haus  - Ein Blick in das Thailand vor 100 Jahren

Das Museum Kamthieng Haus inmitten Bangkoks Geschäftsviertel hebt sich wunderbar von der umgebenen Hektik ab. Der idyllische Garten und die Häuseranlage, in denen das Museum beheimatet ist, liegen ruhig und schattig in der Innenstadt Bangkoks.

 

Dieses Museum ist eine gute Anlaufstelle um näheres über die kulturellen Wurzeln der thailändischen Gesellschaft zu erfahren. Hier werden tiefe Einblicke in das Leben der Thais vor 100 Jahren gewährt.

 

Eintrittspreis: 100 Baht

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 9Uhr - 17Uhr

 

Viele Besucher sind, obgleich der zentralen Lage, nicht zu erwarten. Meistens hat man die Ausstellung für sich allein.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Schildkrötentempel Wat Tam Khao Dtao in Hua Hin

Unseen Thailand ist eine der bekanntesten Werbebotschaften des thailändischen Tourismusbüros, aber die meisten der angepriesenen Attraktionen sind völlig überlaufen mit Touristen.

Doch es gibt noch das "ungesehene Thailand". Sehenswürdigkeiten, die einem den Atem rauben, ohne dass man sich in einer Schar von Touristen befindet.

 

Eine dieser Attraktionen befindet sich in der Nähe der Stadt Hua Hin und ist unter dem Namen Wat Tam Khao Dtao bei den Einheimischen bekannt.

Diese Tempelanlage, welche sich in Hügeln und Höhlen am Meer befindet, glänzt durch wunderschöne Aussichten, tolle Natur, Ruhe und Abgeschiedenheit.

mehr lesen 0 Kommentare