Das Museum Mr. Kukrit House- Einsichten in die thailändische Oberschicht

Die Residenz des Mr. Kukrit gibt einen unverfälschten Einblick in das Leben und die Wohnverhältnisse einer äußerst bekannten thailändischen Persönlichkeit des 20.Jahrhunderts.

 

Die ruhige Anlage naher der BTS Station Chong Nonsi lässt erkennen, wie die thailändische Oberschicht Mitte des 20. Jahrhunderts gewohnt und gelebt hat.

 

Eintrittspreis: 50 Baht

Öffnungszeiten: täglich 10-16 Uhr

 

Die gesamte Wohnanlage ist begehbar und bietet neben traditioneller Architektur, idyllischen Gartenanlage und thailändischer Kunst, auch genügend schattige Sitzplätze.

Lageplan

Die Residenz des Mr. Kukrit ist am besten per BTS zu erreichen. Die ruhige  Seitenstraße, in der das Museum liegt, befindet sich nur wenige Minuten Fußweg von der BTS Station Chong Nonsi entfernt.

 

Obwohl das Museum in Bangkoks hektischem Geschäftsviertel liegt, zeichnet sich die Umgebung des Museums durch Ruhe und Geruhmsamkeit aus.

Was kann ich vom Museum erwarten?

In vielen Belangen ist das Haus des Mr. Kukrit dem berühmteren Jim Thompson Haus ähnlich.

Beide Häuser waren die Heimat von wichtigen Persönlichkeiten der neueren thailändischen Geschichte. Sie wurden nach dem Ableben dieser im Zustand belassen, in welchem die Besitzer dort lebten. Ebenso sind beide Museen ein Abbild der Lebensweise der thailändischen Oberschicht Mitte des 20. Jahrhunderts.

 

Mr. Kukrit war als Kind einer einflussreichen Familie und späterer Premierminister Thailands, sowie wichtiger Professor und Akademiker wohl bedeutender für die thailändische Gesellschaft.

Jim Thompson hingegen hat Thailand und dessen Seide international berühmt gemacht. Deswegen ist Thompson wohl international bekannter als Mr. Kukrit.

 

Viele Kunstgegenstände, wie Khon Masken oder Gemälde, lassen sich in der Residenz des Mr. Kukrit bestaunen.

Ebenso können hier traditionelle thailändische Holzhäuser und eine Gartenanlage im Khmer-Stil gefunden werden.

 

Faltblätter in englisch oder französisch dienen als Guides. Für größere Gruppen können auch mehrsprachige Führer an der Rezeption angefragt werden.

Empfehlung für Besucher

Das Mr. Kukrit Haus besticht durch zentrale Lage, günstigen Eintrittspreis, Ruhe und eine große Auswahl an Architektur und Kunst.

 

Im Gegensatz zum Jim Thompson Haus finden wenige Besucher den Weg zum Haus des Mr. Kukrit. Ebenso ist das Mr. Kukrit Haus noch eher ein Abbild thailändischer Architektur, Kunst und Lebensweise als das Jim Thompson Haus.

 

Empfehlenswert ist ein Besuch des Museums für alle die ein Interesse an der thailändischen Kultur haben. Da dieses Museum relativ unbekannt ist, kann man sich hier in Ruhe umschauen, ohne dass einem andere Besucher auffallen.

 

Die idyllische Anlage lädt zu einer Pause vom hektischen Bangkok ein und steht dem Lumpini Park in Ruhe, sowie dem Jim Thompson Haus an kulturellem Gehalt, in nichts nach.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0